Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds, einkommensteuervorauszahlung in skr03 buchen, einkommensteuer vorauszahlung buchen skr 04, was bedeutet über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, daumenschiene auto fahren, bverwverfg, steuerbescheid verrechnung des restguthabens mit gegenabsprüchen, verzugszinsen deliktsrecht

Links

XODOX
Impressum

#1: Intercard AG

Posted on 2005-08-04 11:14:34 by Tobias Ertl

Hallo!

Habe in einer PLUS-Filiale mit EC-Karte bezahlt (3,26 Euro).Die
Lastschrift wurde von der Bank zurückgewiesen,da Konto nicht gedeckt
(eine Zahlung wurde etwas früher als erwartet abgebucht).Jetzt sehe
ich,daà eine gewisse Intercard AG 16,16 Euro abgebucht haben.Der
Betrag wurde von PLUS an Intercard abgetreten.Dazu kommen Bankgebühren
in Höhe von 3,20 Euro und Bearbeitungsgebühren von 9,70 Euro.

Meine Frage ist nun,ob das alles rechtens ist.Klar muà das Konto
gedeckt sein,allerdings finde ich es recht merkwürdig,daà PLUS die
Forderung abtritt und Intercard kräftig zulangt.Dürfen die überhaupt
von meinem Konto abbuchen?

Dazu möchte ich noch anmerken,daà ich sofort nach Festellen der
Rückbuchung die 3,26 Euro auf das entsprechende Konto bei PLUS
überwiesen habe.

Report this message

#2: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-04 14:25:13 by Malte Overbeck

Tobias Ertl schrieb:

> Hallo!
>
> Habe in einer PLUS-Filiale mit EC-Karte bezahlt (3,26 Euro).Die
> Lastschrift wurde von der Bank zur=FCckgewiesen,da Konto nicht gedeckt
> (eine Zahlung wurde etwas fr=FCher als erwartet abgebucht).Jetzt sehe
> ich,da=DF eine gewisse Intercard AG 16,16 Euro abgebucht haben.Der
>

Hallo Tobias,

zumindest in den AGBs des PLUS-Onlineshops ist f=FCr diesen Sachverhalt
folgendes formuliert: "Falls eine Abbuchung von Ihrem Konto per
Lastschrifteinzug aufgrund mangelnder Deckung oder falsch angegebener
Bankdaten nicht m=F6glich sein sollte, erlauben wir uns, Ihnen die durch
die R=FCckbelastung entstehenden Bankbearbeitungsgeb=FChren in Rechnung
zu stellen (7,00 =80)."

Ob das auch f=FCr den Filialkauf gilt, weiss ich jetzt nicht. Da
solltest du mal versuchen, die aktuellen AGBs einzusehen.=20

Malte

Report this message

#3: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-04 18:49:42 by Alexander - LX - Schmidt

&quot;Malte Overbeck&quot; &lt;<a href="mailto:Ovo_Maltine&#64;go.com" target="_blank">Ovo_Maltine&#64;go.com</a>&gt; schrieb:

&gt; zumindest in den AGBs des PLUS-Onlineshops ist für diesen
&gt; Sachverhalt folgendes formuliert: [..]

Wenn die AGB* nicht überdeutlich sichtbar in der Filiale
aushängen oder ein(e) nette(r) Mitarbeiter(in) darauf
hinweist, würde ich behaupten, daà die einfach mal
null und nichtig sind.

* jaja, nicht diese, sondern die eventuellen Filial-AGB. ;-)

aLeX!

Report this message

#4: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-04 21:39:00 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#5: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-04 21:44:56 by Frank Kozuschnik

Tobias Ertl schrieb:

&gt; Habe in einer PLUS-Filiale mit EC-Karte bezahlt (3,26 Euro).Die
&gt; Lastschrift wurde von der Bank zurückgewiesen,da Konto nicht gedeckt
&gt; (eine Zahlung wurde etwas früher als erwartet abgebucht).

Dann kann Plus wahrscheinlich Schadensersatz für den zusätzlichen
Aufwand von dir verlangen.

&gt; Jetzt sehe
&gt; ich,daà eine gewisse Intercard AG 16,16 Euro abgebucht haben.

Hast du denen eine Einzugsermächtigung erteilt?

&gt; Der Betrag wurde von PLUS an Intercard abgetreten.

Das *könnte* zulässig sein. Aber woher weiÃt du das? Stand das auf
deinem Kontoauszug (z.B. im Verwendungszweck)?

&gt; Dazu kommen Bankgebühren
&gt; in Höhe von 3,20 Euro und Bearbeitungsgebühren von 9,70 Euro.

Die Bankgebühren sind zumindest der Höhe nach kaum zu beanstanden. Die
Bearbeitungsgebühren dürften da schon schwieriger zu begründen sein,
sind aber wohl auch noch im Rahmen.

&gt; Meine Frage ist nun,ob das alles rechtens ist.Klar muà das Konto
&gt; gedeckt sein,allerdings finde ich es recht merkwürdig,daà PLUS die
&gt; Forderung abtritt und Intercard kräftig zulangt.

Die Forderung an sich *könnte* berechtigt sein.

&gt; Dürfen die überhaupt von meinem Konto abbuchen?

Nur dann, wenn du ihnen eine Einzugsermächtigung erteilt hast. Und
auch dann in der Regel nur einmal: Ist eine Lastschrift geplatzt, dann
darf der Gläubiger kein zweites Mal versuchen, die gleiche Forderung
erneut per Lastschrift einzuziehen. Zumindest sehen das die üblichen
Lastschrift-Verträge zwischen Banken und Einreichern vor.

&gt; Dazu möchte ich noch anmerken,daà ich sofort nach Festellen der
&gt; Rückbuchung die 3,26 Euro auf das entsprechende Konto bei PLUS
&gt; überwiesen habe.

Dann kannst du ja die Lastschrift über 16,16 Euro zurückbuchen lassen
und dafür 12,90 Euro an Intercard überweisen. Sich &quot;richtig&quot; mit ihnen
anzulegen dürfte sich wohl eher nicht lohnen.

Report this message

#6: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-06 00:49:00 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#7: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-06 14:01:52 by Frank Kozuschnik

Christian Bartsch schrieb:

&gt; Frank Kozuschnik said on 04.08.05:
&gt;
&gt; &gt; Nur dann, wenn du ihnen eine Einzugsermaechtigung erteilt hast. Und
&gt; &gt; auch dann in der Regel nur einmal: Ist eine Lastschrift geplatzt,
&gt; &gt; dann darf der Glaeubiger kein zweites Mal versuchen, die gleiche
&gt; &gt; Forderung erneut per Lastschrift einzuziehen. Zumindest sehen das die
&gt; &gt; ueblichen Lastschrift-Vertraege zwischen Banken und Einreichern vor.
&gt;
&gt; Im ELV Verfahren dulden die Bankverbaende seit einigen Jahren eine zweite
&gt; Einreichung zum Hoffnungslauf.

Wieder was gelernt. Vor schätzungsweise fünf Jahren ging das noch
nicht. Bei Rückgabe &quot;mangels Deckung&quot; ist das aber schon sinnvoll,
denn in vielen Fällen ist das Konto des Kunden nur vorübergehend
ausgereizt, und dann spart sich der Gläubiger ein aufwändiges
Inkasso-Verfahren.

Bei Rückgabe &quot;wegen Widerspruchs&quot; ist das aber nicht zulässig, oder?

Und wer zahlt eigentlichen die erneuten Rücklastschrift-Gebühren, wenn
der Hoffnungslauf wieder fehlschlägt?

Report this message

#8: Re: Intercard AG

Posted on 2005-08-06 23:11:00 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#9: Re: Intercard AG

Posted on 2005-09-07 11:58:10 by solveig

Mir ist fast dasselbe passiert. Das ist ne Abzocke!
Du musst mal auf der Rückseite des Bons (da, wo man unterschreibt)
nachgucken, ob Du der InterCard AG eine Einzugsermächtigung erteilt
hast. Wenn nicht, ist das auf jeden Fall eine Frechheit, dass die
einfach so von Deinem Konto abbuchen. Dann würde ich die Ãberweisung
sofort widerrufen. Davon unabhängig musst die Bearbeitungsgebühr nicht
zahlen. Bei mir stand auf der Rückseite des Bons, dass man für die
Kosten der Rücklastschrift (diese 3,20) sowie für einen evtl.
Verzugsschaden aufkommen musst. Im Verzug ist man aber erst nach der 1.
Mahnung oder nach Ablauf von 30 Tagen. Schon gar nicht, wenn man die
Forderung schon vorher beglichen hat!


--
solveig
------------------------------------------------------------ ------------
solveig's Profile: <a href="http://www.aktienboard.com/vb/member.php?userid=15201" target="_blank">http://www.aktienboard.com/vb/member.php?userid=15201</a>
View this thread: <a href="http://www.aktienboard.com/vb/showthread.php?t=90819" target="_blank">http://www.aktienboard.com/vb/showthread.php?t=90819</a>

Report this message

#10: Re: Intercard AG

Posted on 2005-09-17 11:31:42 by Tobias Ertl

On Wed, 7 Sep 2005 10:58:10 +0100, solveig &lt;<a href="mailto:swannibunny&#64;gmx.de" target="_blank">swannibunny&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:

&gt;Mir ist fast dasselbe passiert. Das ist ne Abzocke!
&gt;Du musst mal auf der Rückseite des Bons (da, wo man unterschreibt)
&gt;nachgucken, ob Du der InterCard AG eine Einzugsermächtigung erteilt
&gt;hast. Wenn nicht, ist das auf jeden Fall eine Frechheit, dass die
&gt;einfach so von Deinem Konto abbuchen. Dann würde ich die Ãberweisung
&gt;sofort widerrufen. Davon unabhängig musst die Bearbeitungsgebühr nicht
&gt;zahlen. Bei mir stand auf der Rückseite des Bons, dass man für die
&gt;Kosten der Rücklastschrift (diese 3,20) sowie für einen evtl.
&gt;Verzugsschaden aufkommen musst. Im Verzug ist man aber erst nach der 1.
&gt;Mahnung oder nach Ablauf von 30 Tagen. Schon gar nicht, wenn man die
&gt;Forderung schon vorher beglichen hat!

Ich habe seit meinem Fax vor vier Wochen nix von Intercard gehört.
Allerdings ist es mir am Donnerstag passiert,daà ich bei einem Einkauf
im Kaufland nicht mit meiner EC-Karte der Netbank bezahlen konnte.
&quot;KArte nicht akzeptiert Fehlercode 62&quot; spuckte die Kasse aus.
Die Chefin hat mir dann erklärt,wenn es eine offene Forderung
gäbe,könnte ich nicht mit der Karte bezahlen.Erst müsse die Forderung
beglichen werden.

Was mich wundert ist die Tatsache,daà es damals PLUS war und jetzt im
Kaufland die Karte gesperrt ist.

Report this message

#11: Re: Intercard AG

Posted on 2005-09-17 14:41:00 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#12: Re: Intercard AG

Posted on 2005-09-19 17:49:16 by Tobias Ertl

On 17 Sep 2005 14:41:00 +0200, <a href="mailto:cbartsch&#64;gmx.de" target="_blank">cbartsch&#64;gmx.de</a> (Christian Bartsch)
wrote:

&gt;Tobias Ertl said on 17.09.05:
&gt;
&gt;&gt; konnte. &quot;KArte nicht akzeptiert Fehlercode 62&quot; spuckte die Kasse aus.
&gt;&gt; Die Chefin hat mir dann erklaert,wenn es eine offene Forderung
&gt;&gt; gaebe,koennte ich nicht mit der Karte bezahlen.Erst muesse die Forderung
&gt;&gt; beglichen werden.
&gt;&gt; Was mich wundert ist die Tatsache,dass es damals PLUS war und jetzt im
&gt;&gt; Kaufland die Karte gesperrt ist.
&gt;
&gt;Intercard pflegt halt entsprechende Sperrlisten, was wundert Dich da?

HeiÃt das,daà ich mit dieser Karte in Geschäften,die mit Intercard
zusammenarbeiten,nicht mehr bezahlen kann?

Report this message

#13: Re: Intercard AG

Posted on 2005-09-19 19:00:00 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message