Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds, einkommensteuervorauszahlung in skr03 buchen, einkommensteuer vorauszahlung buchen skr 04, was bedeutet über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, daumenschiene auto fahren, bverwverfg, steuerbescheid verrechnung des restguthabens mit gegenabsprüchen, verzugszinsen deliktsrecht

Links

XODOX
Impressum

#1: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 02:05:16 by Jochen Hayek

Gibt es denn noch irgendwo eine Bank bzw. eine Software, die mit so einer Bank zusammenarbeitet,
die auf längere Sicht ohne diese nervige iTan auskommt?

Es kann doch wirklich nicht sein,
dass ich wirklich "ständig" bei allen Ãberweisungen nach der TAN-Liste schauen,
dort die passende TAN heraussuchen und die dann eben wie gesagt einzeln und nicht blockweise (wie gewohnt) eingeben muss?

Wer hat sich denn so einen Bockmist ausgedacht?

Und das alles doch nur, weil diese DAUs irgendwelchen Gangster bedenkenlos ihre TANs und ihr Geld geschenkt haben ...




Aber die Frage war echt ernst gemacht.
Gibt es noch eine Bank und eine Software, die ohne dieses lästige Verfahren auskommt?

Report this message

#2: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 07:49:24 by Reinhard Fenrich

&quot;Jochen Hayek&quot; &lt;<a href="mailto:Jochen-NNTP&#64;Hayek.name" target="_blank">Jochen-NNTP&#64;Hayek.name</a>&gt; schrieb:

&gt; Gibt es denn noch irgendwo eine Bank bzw. eine Software,
&gt; die mit so einer Bank zusammenarbeitet,
&gt; die auf längere Sicht ohne diese nervige iTan auskommt?

Zur Zeit gibt es noch eine ganze Reihe von Banken (mindestens
1000) die ohne iTAN arbeiten. Du erwartest jetzt nicht, dass
hier jemand alle aufzählt?
Allerdings ist zu befürchten, dass auch die iTAN-freien Banken
in absehbarer gröÃtenteils nachziehen....

Was hältst Du von HBCI bzw. FinTS mit Chipkarte? Völlig iTAN-frei.

Gruà Reinhard

Report this message

#3: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 10:17:38 by Jan Becker

Reinhard Fenrich schrieb am 15.05.2006 06:49:

&gt; Allerdings ist zu befürchten, dass auch die iTAN-freien Banken
&gt; in absehbarer gröÃtenteils nachziehen....

Nicht nur das. IMHO wird sich TAN (oder iTAN) in absehbarer Zeit sowieso
überlebt haben. Ich glaube die Banken werden in Zukunft auf die
digitale Signaturen setzen. Man muss nur noch einen geeigneten Weg
finden, dem Kunden es als Vorteil zu verkaufen, wenn er für Ausstellung
durch das Rechenzentrum der Bank Geld bezahlen soll. Z.B. &quot; Damit können
Sie auch ganz toll ihre Mails an Ihre Freunde signieren, etc.&quot;

Report this message

#4: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 11:40:24 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#5: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 12:21:12 by Jochen Hayek

Guuut,

also nach diversen verschwendeten Minuten Lebenszeit und auch diversen Hotline-Euros
war festzustellen, dass die (scheinbare) Zwangsumstellung auf iTAN seitens Lexware bei Quicken 2006 deren (nämlich Lexware's)
vorauseilender Gehorsam war.

Seitens der Postbank gibt es kein &quot;MUSS&quot; umzustellen und auch keinen Stichtag.

Seitens Lexware und deren lustig teurem Hotline-Service bekam ich nicht ganz auf der höchsten Kompetenz-Stufe angesiedelt
den Tip, bei der Postbank auf HBCI mit Chipkarte bzw. Diskette umzustellen.

Die bieten das aber gar nicht an.

Aber es gibt ja auch derzeit gar keinen Bedarf unsererseits danach,
aber dazu musste ich das dem x.ten Menschen bei der Lexware-Hotline erst aus der Nase popeln,
dass man in der Windows-Systemsteuerung unter &quot;Homebanking-Kontakte&quot; für den jeweiligen Kontakt
unter &quot;TAN-Verfahren&quot; irgendwie scheinbar im Widerspruch zu den Einstellungsmöglichkeiten in Quicken selbst
doch iTAN als Verfahren abwählen und &quot;Unbekanntes Verfahren: 999&quot; auswählen kann.

Danke Lexware!
(Das ist ironisch gemeint.)
Um *euren* Mist auszubügeln, muss ich *eure* Hotline kompetenzmäÃig auf Höhe bringen.
Au weia!

Bei der Postbank stieà ich zunächst allerdings auch nicht gleich auf kooperative und kompetente Ohren.

Ich fühlte mich irgendwie an das Kuddelmuddel von vergangenem Jahr erinnert,
als die Postbank quasi über Nacht nach jahrelangen Beteuerungen, auf Anti-HBCI-Kurs zu sein,
HBCI sogar obligatorisch einführte·

&gt;&gt;&gt;&gt;&gt; &quot;JoHa&quot; == Jochen Hayek writes:

JoHa&gt; Gibt es denn noch irgendwo eine Bank bzw. eine Software, die mit so einer Bank zusammenarbeitet,
JoHa&gt; die auf längere Sicht ohne diese nervige iTan auskommt?

JoHa&gt; Es kann doch wirklich nicht sein,
JoHa&gt; dass ich wirklich &quot;ständig&quot; bei allen Ãberweisungen nach der TAN-Liste schauen,
JoHa&gt; dort die passende TAN heraussuchen und die dann eben wie gesagt einzeln und nicht blockweise (wie gewohnt) eingeben muss?

JoHa&gt; Wer hat sich denn so einen Bockmist ausgedacht?

JoHa&gt; Und das alles doch nur, weil diese DAUs irgendwelchen Gangster bedenkenlos ihre TANs und ihr Geld geschenkt haben ...




JoHa&gt; Aber die Frage war echt ernst gemacht.
JoHa&gt; Gibt es noch eine Bank und eine Software, die ohne dieses lästige Verfahren auskommt?

Report this message

#6: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 13:11:11 by Reinhard Fenrich

&quot;Jochen Hayek&quot; &lt;<a href="mailto:Jochen-NNTP&#64;Hayek.name" target="_blank">Jochen-NNTP&#64;Hayek.name</a>&gt; schrieb:

&gt; war festzustellen, dass die (scheinbare) Zwangsumstellung auf
&gt; iTAN seitens Lexware bei Quicken 2006 deren (nämlich Lexware's)
&gt; vorauseilender Gehorsam war.

Diese Formulierung zeigt, dass Du offensichtlich, vorsichtig ausgedrückt,
wenig Ahnung von der Materie hast.


&gt; Seitens der Postbank gibt es kein &quot;MUSS&quot; umzustellen und auch
&gt; keinen Stichtag.

Andere User haben berichtet, dass laut Auskunft der Postbank-
Hotline ab Oktober d.J. nur noch das Zweischritt-Verfahren an-
geboten wird.


&gt; aber dazu musste ich das dem x.ten Menschen bei der Lex-
&gt; ware-Hotline erst aus der Nase popeln,


Das hättest Du kostenlos haben können. Das Thema wurde
in lexware.quicken reichlich diskutiert.


&gt; dass man in der Windows-Systemsteuerung unter &quot;Homebanking
&gt; -Kontakte&quot; für den jeweiligen Kontakt
&gt; unter &quot;TAN-Verfahren&quot; irgendwie scheinbar im Widerspruch zu den
&gt; Einstellungsmöglichkeiten in Quicken selbst
&gt; doch iTAN als Verfahren abwählen und &quot;Unbekanntes Verfahren: 999&quot;
&gt; auswählen kann.

Dass es hier Probleme gab, lag nicht an Quicken, sondern am
DDBAC-Client der Fa. Datadesign. Mit Version 4.0.5. sollte es
jetzt funktionieren.


&gt; Danke Lexware!
&gt; (Das ist ironisch gemeint.)
&gt; Um *euren* Mist auszubügeln, muss ich *eure* Hotline kompe
&gt; tenzmäÃig auf Höhe bringen.
&gt; Au weia!
&gt;

Es werden Dir unendlich viele Quickennutzer dankbar sein! ;-))


Gruà Reinhard

Report this message

#7: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 14:05:51 by Jochen Hayek

&gt;&gt;&gt;&gt;&gt; &quot;RF&quot; == Reinhard Fenrich &lt;<a href="mailto:Reinhard.Fenrich&#64;web.de" target="_blank">Reinhard.Fenrich&#64;web.de</a>&gt; writes:

RF&gt; &quot;Jochen Hayek&quot; &lt;<a href="mailto:Jochen-NNTP&#64;Hayek.name" target="_blank">Jochen-NNTP&#64;Hayek.name</a>&gt; schrieb:

JoHa&gt; war festzustellen, dass die (scheinbare) Zwangsumstellung auf
JoHa&gt; iTAN seitens Lexware bei Quicken 2006 deren (nämlich Lexware's)
JoHa&gt; vorauseilender Gehorsam war.

Das habe ich nur aus Gesprächen mit den verschiedenen Parteien zusammengetragen,
nix aus den Fingern gesogen.

RF&gt; Diese Formulierung zeigt, dass Du offensichtlich, vorsichtig ausgedrückt,
RF&gt; wenig Ahnung von der Materie hast.

Mann-o-mann, du bist ja ein echt dufter Liebling, hier, was?
Haust ja ganz schön auf den Putz, wa?

JoHa&gt; Seitens der Postbank gibt es kein &quot;MUSS&quot; umzustellen und auch
JoHa&gt; keinen Stichtag.

Sagt ganz einfach jemand bei der Postbank.

RF&gt; Andere User haben berichtet, dass laut Auskunft der Postbank-
RF&gt; Hotline ab Oktober d.J. nur noch das Zweischritt-Verfahren an-
RF&gt; geboten wird.

Tja, so sagen halt verschiedene Leute bei der Postbank ganz verschiedene Sachen,
und manchmal werden sie dann von der Realität (wie dem HBCI-Ãberfall in 2005) eingeholt
und staunen selbst auch Bauklötzchen.

JoHa&gt; aber dazu musste ich das dem x.ten Menschen bei der Lex-
JoHa&gt; ware-Hotline erst aus der Nase popeln,

RF&gt; Das hättest Du kostenlos haben können.
RF&gt; Das Thema wurde in lexware.quicken reichlich diskutiert.

Den Schuh muss ich mir wohl anziehen.

Aber als ich vergangene Nacht in Vorbereitung einer Dienstreise
noch schnell ein paar fällige Ãberweisungen tätigen wollte
und sich Quicken dann &quot;seltsam&quot; zeigte,
da fiel mir (mit Verlaub, Herr Fenrich!) gerade nicht de.etc.finanz.software ein.

JoHa&gt; dass man in der Windows-Systemsteuerung unter &quot;Homebanking
JoHa&gt; -Kontakte&quot; für den jeweiligen Kontakt
JoHa&gt; unter &quot;TAN-Verfahren&quot; irgendwie scheinbar im Widerspruch zu den
JoHa&gt; Einstellungsmöglichkeiten in Quicken selbst
JoHa&gt; doch iTAN als Verfahren abwählen und &quot;Unbekanntes Verfahren: 999&quot;
JoHa&gt; auswählen kann.

RF&gt; Dass es hier Probleme gab, lag nicht an Quicken,
RF&gt; sondern am DDBAC-Client der Fa. Datadesign.
RF&gt; Mit Version 4.0.5. sollte es jetzt funktionieren.

Ach, weeÃt'e, wenn ich Software in der Box kaufe, dann is da für mich in erster Linie die Firma der Ansprechpartner,
die ganz dick gedruckt auf der Box steht.

Klar, es gibt dann schon noch Kompetentere (so wie z.B. dich hier (das mein' ich schon auch so)) als deren Hotline, aber erstmal schön der Reihe nach.
OK, auÃer dass ich jetzt doch mal wieder mehr routinemäÃig hier hineinschnuppere.
Und mir dann wohl das Anrufen des Quicken-Support eher sparen werde.

Nur dass ich vor lauter routinemäÃigem Hineinschnuppern hier und ein bisschen da schon manchmal das Gefühl bekomme,
ich komme auf überhaupt keinen grünen Zweig mehr.

Vielleicht kennst'e dieses Gefühl noch nicht, aber das stellt sich mit den Jahren und wachsenden bzw. ausufernden Interessen schon ein, keine Sorge!

(Ich weiÃ: &quot;Ja, Papa!&quot; - verarschen kann ick mir alleene.)

JoHa&gt; Danke Lexware!
JoHa&gt; (Das ist ironisch gemeint.)
JoHa&gt; Um *euren* Mist auszubügeln, muss ich *eure* Hotline kompe
JoHa&gt; tenzmäÃig auf Höhe bringen.
JoHa&gt; Au weia!
JoHa&gt;

RF&gt; Es werden Dir unendlich viele Quickennutzer dankbar sein! ;-))

O, wie ich die Leute mag, dich zu allem ganz unnötig ihren Senf abgeben müssen.

Gerade überlege ich, ob ich da vielleicht auch dazu gehöre ...
Aber nein: ich lasse mir nur nicht gerne an den Karren pinkeln.
Das ist der gravierende Unterschied.

RF&gt; Gruà Reinhard

Und in den nächsten Tagen werden ich mit <a href="mailto:Reinhard.Fenrich&#64;web.de" target="_blank">Reinhard.Fenrich&#64;web.de</a> erstmal nicht mehr antun,
sondern lieber im frühlingshaften Amsterdam nach getaner Arbeit &quot;auf sein Wohl&quot; ein köstliches Heineken oder Grolsch trinken
und was Nettes denken ;-)

Er is ja kein schlechter Kerl, und auch recht smart, aber ... - vielleicht ein bisschen vorlaut oder so ???

J.

Report this message

#8: Re: PC- und/oder Online-Banking noch ohne iTAN???

Posted on 2006-05-15 14:16:16 by Reinhard Fenrich

&quot;Jochen Hayek&quot; &lt;<a href="mailto:Jochen-NNTP&#64;Hayek.name" target="_blank">Jochen-NNTP&#64;Hayek.name</a>&gt; schrieb


&gt; Und in den nächsten Tagen werden ich mit Reinhard.Fenrich
&gt; @web.de erstmal nicht mehr antun,
&gt; sondern lieber im frühlingshaften Amsterdam nach getaner Arbeit
&gt; &quot;auf sein Wohl&quot; ein köstliches Heineken oder Grolsch trinken
&gt; und was Nettes denken ;-)

Damit wirst Du nicht nur mich sondern auch andere Leser dieser
Newsgroup glücklich machen.

&gt; Er is ja kein schlechter Kerl, und auch recht smart, aber ... -
&gt; vielleicht ein bisschen vorlaut oder so ???

Du meinst also, wenn hier jemand Mist erzählt, sollte man das
unkommentiert stehen lassen? Ich befürchte, Du hast damit
vielleicht sogar recht. ;-)

Gruà Reinhard

Report this message