Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

gewerbeanmeldung skr 03, paketempfang,was unterschreibe ich alles auf dem display?, finanzamt über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, "anja zoe christen", osd düsseldorf fernsehbericht, schutzbefohlene auszubildende, valuta vom auftraggeber vorgegeben, wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds

Links

XODOX
Impressum

#1: doppelbesteuerung

Posted on 2006-06-26 15:01:32 by abfindung

Hallo, es w=E4re sch=F6n wenn mir jemand bei folgender Fragestellung
helfen k=F6nnte:

Ich w=FCrde im Januar 2007 gerne ein Abfindungsangebot meiner Firma
annehmen. Die Abfindung betr=E4gt ca. 95.000 =80 brutto. Unter Anwendung
der 1/5 Regelung bleiben (nach meiner Recherche!) gut 85.000 =80 netto
=FCbrig.

Problem:
W=FCrde ich im laufenden Jahr 2007 weiterhin (in Deutschland) als
Angestellter Geld verdienen, w=FCrde jeder verdiente Euro direkt wieder
von der Steuer (Steuerprogression!) aufgefressen.

Meine L=F6sungsidee:
Ich kassiere Anfang Januar die Abfindung, versteuere diese in
Deutschland. Verlege dann meinen Wohnsitz ins Ausland (z.B. Frankreich
oder Spanien) um dort als Angestellter Geld zu verdienen.

Ist diese Idee umsetzbar und rechtlich unbedenklich?

- Ist es im Rahmen von Doppelbesteuerungsabkommen m=F6glich so
vorzugehen?
- W=FCrde die in Deutschland erhaltene Abfindung im Ausland
einkommenssteuerpflichtig?
- Oder anders herum: W=FCrde das im Ausland verdiente Gehalt in
Deutschland einkommenssteuerpflichtig?
- Gibt es Dittl=E4nder - ggf. au=DFerhalb der EU - wo das funktionieren
w=FCrde?

F=FCr Antworten w=E4re ich dankbar!

Report this message

#2: Re: doppelbesteuerung

Posted on 2006-06-27 09:49:08 by Uwe Schmitz

abfindung wrote:

> Meine Lösungsidee:
> Ich kassiere Anfang Januar die Abfindung, versteuere diese in
> Deutschland. Verlege dann meinen Wohnsitz ins Ausland (z.B. Frankreich
> oder Spanien) um dort als Angestellter Geld zu verdienen.
>
> Ist diese Idee umsetzbar und rechtlich unbedenklich?
******
Ja.
Du solltest dann aber keinen Wohnsitz mehr in D haben; auch nicht Deine
Familie.

> - Ist es im Rahmen von Doppelbesteuerungsabkommen möglich so
> vorzugehen?
*****
Ja.

> - Würde die in Deutschland erhaltene Abfindung im Ausland
> einkommenssteuerpflichtig?
*****
Möglicher Weise.
Kommt auf das Land und die tatsächliche Ausgestaltung an.


> - Oder anders herum: Würde das im Ausland verdiente Gehalt in
> Deutschland einkommenssteuerpflichtig?
******
Auch möglich. s.o.


> - Gibt es Dittländer - ggf. außerhalb der EU - wo das funktionieren
> würde?
******
Nigeria?

Uwe

Report this message