Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

osd düsseldorf fernsehbericht, schutzbefohlene auszubildende, valuta vom auftraggeber vorgegeben, wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds, einkommensteuervorauszahlung in skr03 buchen, einkommensteuer vorauszahlung buchen skr 04, was bedeutet über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, daumenschiene auto fahren

Links

XODOX
Impressum

#1: Wertpapiergewinne vor 2007 realisieren ?

Posted on 2006-06-09 12:57:20 by martinmueller999

Hi,

ab 2007 muss man ja 20% auf alle Aktiengewinne zahlen.

Gibt das auch für Rentenfonds ? Kann man den Ausgabeaufschlag ggf.
verrechnen ?

Sollte man dann 2006 alle Gewinne realisieren ?

Danke
Martin

Report this message

#2: Re: Wertpapiergewinne vor 2007 realisieren ?

Posted on 2006-06-09 14:00:08 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#3: Re: Wertpapiergewinne vor 2007 realisieren ?

Posted on 2006-06-10 09:22:14 by Michael Hoffmann

On Fri, 9 Jun 2006 12:57:20 +0200, Martin Müller wrote:

> ab 2007 muss man ja 20% auf alle Aktiengewinne zahlen.
>
Aha?

Also, die 20%(?) pauschale Abgeltungssteuer ist nach den Meldungen von
vor ein paar Tagen erstmal um ein paar Jahre verschoben worden.

Wenn man diese Meldungen genauer liest, dann steht da allerdings nichts
davon, daà das auch für die geplante Aufhebung der Spekulationsfrist
gilt.
Es ist also nach wie vor möglich, daà wir ab 2007 alle Kursgewinne
versteuern müssen, dann allerdings mit dem persönlichen Steuersatz.

> Sollte man dann 2006 alle Gewinne realisieren ?
>
Ob das sinnvoll ist, ist noch völlig unklar. Für Altbestände muà es in
irgendeiner Form eine Ãbergangsregelung geben, da nicht in allen Fällen
die Kaufkurse bekannt sind.
Beim letzten Versuch, die Speku-Frist zu kippen (in 2003) sollten von
allen Altfällen 10% Gewinn versteuert werden. Da hätte es sich oft
(mehr als 10% zu erwartender weiterer Gewinn) nicht gelohnt, vor
Inkrafttreten die Gewinne zu realisieren.

GruÃ
Michael

--
Die menschliche Sprache ist einzigartig, aber nicht eindeutig. Jeder
Versuch, sich mitzuteilen, kann nur mit dem Wohlwollen der anderen
gelingen. (Maria Benning in der Zeitschrift c't, 6/2002)

Report this message

#4: Re: Wertpapiergewinne vor 2007 realisieren ?

Posted on 2006-06-10 11:19:05 by Frank Kozuschnik

Martin Müller schrieb:

> ab 2007 muss man ja 20% auf alle Aktiengewinne zahlen.

Du schreibst das, als sei es eine allgemein bekannte Tatsache. Das ist
es aber mitnichten. Nach den jüngsten Pressemeldungen ist es sogar
ziemlich unwahrscheinlich.

"Aktiengewinn" ist übrigens ein Begriff, der bei Aktienfonds sowohl
Dividenden als auch Kursgewinne auf Fonds-Ebene bezeichnet. Relevant
ist er für betriebliche Anleger: Die müssen bereits heute den ganzen
Aktiengewinn versteuern, Privatanleger dagegen nur Dividenden (und
ähnliche Erträge).

> Gibt das auch für Rentenfonds ?

Auch heute sind ja private VeräuÃerungsgewinne steuerpflichtig, sofern
sie innerhalb der Spekulationsfrist realisiert werden. Und da gibt es
keine Ausnahme für Rentenfonds.

Wüsstest du irgendeinen Grund, warum es für Rentenfonds in Zukunft
eine Ausnahme geben sollte?

> Kann man den Ausgabeaufschlag ggf. verrechnen ?

Der Ausgabeaufschlag zählt zu den Anschaffungsnebenkosten. Letztlich
mindert er den steuerpflichtigen Spekulationsgewinn.

Das gilt nach heutigem Recht. Ob sich in Zukunft etwas daran ändern
wird, ist ungewiss.

> Sollte man dann 2006 alle Gewinne realisieren ?

Vor allem, wenn du dann wieder Ausgabeaufschlag zahlst, solltest du
das wohl eher nicht. Zunächst dürfte es ausreichen, wenn du weiter
verfolgst, was sich im Steuerrecht ändert.

PS: Vor ein Fragezeichen gehört kein Leerzeichen.

Report this message

#5: Re: Wertpapiergewinne vor 2007 realisieren ?

Posted on 2006-06-10 18:00:05 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message