Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds, einkommensteuervorauszahlung in skr03 buchen, einkommensteuer vorauszahlung buchen skr 04, was bedeutet über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, daumenschiene auto fahren, bverwverfg, steuerbescheid verrechnung des restguthabens mit gegenabsprüchen, verzugszinsen deliktsrecht

Links

XODOX
Impressum

#1: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 18:32:26 by Juergen Bohl

Hallo zusammen,

haben in 12/2004 uns eine Kaffemaschine für das Büro zugelegt. Nach nun 1
1/2 Jahren dachten wir ab zur Garantieabwicklung.
Na das war aber nix mit 24 Monate Garantieleistung. Bei der Werkstätte hat
man gesagt, dass bei gwerblichen Einsatz des Kaffeeautomaten eine verkürzte
Garantie über nur 12 Monate gilt. Auf die Frage hin, wo das denn stehen
soll, hieà es: man wüÃte dies eben.

Deshalb Frage: wer weiss von solchen Regelungen?

Von wegen gwerblicher Einsatz! Eine Familie Viel-Kaffeetrinker, zapft mit
Sicherheit mehr als wir zu zweit im Büro. Wann fängt denn gewerblich denn
an? Für die Werkstätte war das Indiz, dass man einen
Firmen-Rechnungsadressat hat. Kann's das sein?

--

Gruss, Juergen

Report this message

#2: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 18:39:49 by Martin Schneider

Juergen Bohl schrieb:
> Na das war aber nix mit 24 Monate Garantieleistung. Bei der Werkstätte hat
> man gesagt, dass bei gwerblichen Einsatz des Kaffeeautomaten eine verkürzte
> Garantie über nur 12 Monate gilt. Auf die Frage hin, wo das denn stehen
> soll, hieà es: man wüÃte dies eben.

Das könnte ja nur eine individuelle Vereinbarung gewesen sein, die auch
Vertragsbestandteil geworden sein müÃte.

Wie hast Du die Maschine gekauft? Im Discounter gegen Kassenbon? Dann
wüÃte ich nicht, wie eine solche Vereinbarung hätte wirksam werden sollen.

Gegen Rechnung? Dann müsste der Hersteller beweisen, dass AGB
Vertragsbestandteil wurden, die das beinhalten.

Alles IMHO und IANAL.

GruÃ
Martin

Report this message

#3: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 19:59:09 by Carsten Krueger

Am Fri, 21 Jul 2006 18:32:26 +0200 schrieb Juergen Bohl:

> Bei der Werkstätte hat
> man gesagt, dass bei gwerblichen Einsatz des Kaffeeautomaten eine verkürzte
> Garantie über nur 12 Monate gilt.

Lies mal: <a href="http://www.jurawiki.de/VRI/MaengelHaftung" target="_blank">http://www.jurawiki.de/VRI/MaengelHaftung</a>

Gruà Carsten
--
<a href="http://got.to/quote" target="_blank">http://got.to/quote</a> - richtig zitieren | <a href="http://oe-faq.de/" target="_blank">http://oe-faq.de/</a> - OE im Usenet
<a href="http://www.realname-diskussion.info" target="_blank">http://www.realname-diskussion.info</a> - Realnames sind keine Pflicht
<a href="http://www.spamgourmet.com/" target="_blank">http://www.spamgourmet.com/</a> + <a href="http://www.despammed.com/" target="_blank">http://www.despammed.com/</a> - Antispam-Email
cakruege (at) gmail (dot) com | <a href="http://www.geocities.com/mungfaq/" target="_blank">http://www.geocities.com/mungfaq/</a>

Report this message

#4: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 21:02:12 by Ralf Geist

Martin Schneider &lt;<a href="mailto:martin.schneider&#64;illusion-factory.de" target="_blank">martin.schneider&#64;illusion-factory.de</a>&gt; schrieb:

&gt;Dann wüÃte ich nicht, wie eine solche Vereinbarung hätte
&gt; wirksam werden sollen.

Lies die Garantie-Bestimmungen.

&gt;Gegen Rechnung? Dann müsste der Hersteller beweisen, dass AGB
&gt;Vertragsbestandteil wurden, die das beinhalten.

Was haben Garantie mit AGB zu tun?

Report this message

#5: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 21:06:42 by Carlos Duerschmidt

Juergen Bohl &lt;<a href="mailto:if_spam&#64;fahr-zur-hoelle.org" target="_blank">if_spam&#64;fahr-zur-hoelle.org</a>&gt; skrev:

&gt;Na das war aber nix mit 24 Monate Garantieleistung. Bei der Werkstätte hat
&gt;man gesagt, dass bei gwerblichen Einsatz des Kaffeeautomaten eine verkürzte
&gt;Garantie über nur 12 Monate gilt. Auf die Frage hin, wo das denn stehen

Die Garantiebedingungen habt ihr beim Kauf vereinbart. Wenn wirklich
nur 12 Monate vereinbart wurden, gelten auch nur 12 Monate. Wenn
nichts vereinbart wurde, gibt es gar keine Garantie.

Wenn die Garantiezeit um ist, ist das aber auch nicht weiter schlimm,
denn es gibt auch noch die Sachmängelhaftung (§434 BGB). Die
Mängelansprüche verjähren erst nach 2 Jahren (§438 BGB). Eine
Unterscheidung Büro/Küche steht dort nicht drin.

Sollte die Kaffeemaschine von einem Kaufmann gekauft werden
sein, wäre noch zu beachten, daà die Verjährung unter Kaufleuten
beliebig verkürzt werden kann, und daà der Käufer die
Sache unverzüglich prüfen muà (§377 HGB).

GruÃ
Carlos

Report this message

#6: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 21:08:49 by Holger Pollmann

Carlos Duerschmidt &lt;<a href="mailto:carlos4444&#64;gmx.de" target="_blank">carlos4444&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:

&gt; Sollte die Kaffeemaschine von einem Kaufmann gekauft werden
&gt; sein, wäre noch zu beachten, daà die Verjährung unter Kaufleuten
&gt; beliebig verkürzt werden kann

Das ist falsch, § 307 BGB gilt auch für Kaufleute.

--
( ROT-13 if you want to email me directly: <a href="mailto:uvuc&#64;ervzjrexre.qr" target="_blank">uvuc&#64;ervzjrexre.qr</a> )
&quot;Wir müssen ja auch sehen, wir haben ja ein Täterstrafrecht&quot;. Günter
Piening, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration.
Tagesschau vom 14. April 2006.

Report this message

#7: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 21:26:36 by Carlos Duerschmidt

Holger Pollmann &lt;<a href="mailto:hihp&#64;uboot.com" target="_blank">hihp&#64;uboot.com</a>&gt; skrev:

&gt;&gt; sein, wäre noch zu beachten, daà die Verjährung unter Kaufleuten
&gt;&gt; beliebig verkürzt werden kann
&gt;
&gt;Das ist falsch, § 307 BGB gilt auch für Kaufleute.

Ich lese Dich doch immer wieder gern, weil ich dabei eine Menge
lerne.
§307 BGB gilt nur für AGB. Bleibt also noch Verkürzung per
Individualvereinbarung. Die ist laut §475 Abs.2 BGB unzulässig,
aber nur für den Verbrauchsgüterkauf, den wir dann aber nicht
haben, weil kein Verbraucher i.S.d. §13 BGB da ist.
Wo bin ich diesmal vom rechten Pfad abgekommen?

GruÃ
Carlos

Report this message

#8: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-21 21:31:08 by Holger Pollmann

Carlos Duerschmidt &lt;<a href="mailto:carlos4444&#64;gmx.de" target="_blank">carlos4444&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:

&gt;&gt;&gt; sein, wäre noch zu beachten, daà die Verjährung unter Kaufleuten
&gt;&gt;&gt; beliebig verkürzt werden kann
&gt;&gt;
&gt;&gt; Das ist falsch, § 307 BGB gilt auch für Kaufleute.
&gt;
&gt; Ich lese Dich doch immer wieder gern, weil ich dabei eine Menge
&gt; lerne.
&gt; §307 BGB gilt nur für AGB. Bleibt also noch Verkürzung per
&gt; Individualvereinbarung.

Richtig. Aber die Verjährung kann eben nicht &quot;beliebig&quot; verkürzt werden,
sondern nur durch Individualvereinbarung. Mehr wollte ich nicht sagen.

&gt; Wo bin ich diesmal vom rechten Pfad abgekommen?

Vermutlich haben du und ich nur jeweils &quot;beliebig&quot; unterschiedlich
verstanden.

--
( ROT-13 if you want to email me directly: <a href="mailto:uvuc&#64;ervzjrexre.qr" target="_blank">uvuc&#64;ervzjrexre.qr</a> )
&quot;Wir müssen ja auch sehen, wir haben ja ein Täterstrafrecht&quot;. Günter
Piening, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration.
Tagesschau vom 14. April 2006.

Report this message

#9: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-22 14:22:24 by Juergen Bohl

@all

habe inzwischen den Passus gefunden.

siehe unter

<a href="http://www.kb007.gmxhome.de/link/garantiebestimmungen_de.pdf" target="_blank"> http://www.kb007.gmxhome.de/link/garantiebestimmungen_de.pdf</a>

Bleibt die Frage was versteht man unter gewerblich?

Ist gewerblich zu definieren mit, &quot;...nicht in einem Privathaushalt
genutzt, aber ohne Erzielung von Erlösen ?

--

Gruss, Juergen

Report this message

#10: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-23 13:22:36 by Martin Schneider

Kurt Guenter schrieb:
&gt;&gt; Dann wüÃte ich nicht, wie eine solche Vereinbarung hätte
&gt;&gt; wirksam werden sollen.
&gt;
&gt; Lies die Garantie-Bestimmungen.

Ich gehe aufgrund der Formulierung davon aus, dass dem OP der
Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung (aka Sachmängelhaftung)
nicht bekannt ist. Warum sollte er sich auf die Garantie berufen wollen,
wenn die Gewährleistung noch gilt?

&gt;&gt; Gegen Rechnung? Dann müsste der Hersteller beweisen, dass AGB
&gt;&gt; Vertragsbestandteil wurden, die das beinhalten.
&gt;
&gt; Was haben Garantie mit AGB zu tun?

Der Verkäufer kann meines Wissens gegenüber einem gewerblichen Käufer
die Gewährleistung per AGB verkürzen, richtig?

GruÃ,
Martin

Report this message

#11: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-23 14:22:43 by Ralf Geist

Juergen Bohl &lt;<a href="mailto:if_spam&#64;fahr-zur-hoelle.org" target="_blank">if_spam&#64;fahr-zur-hoelle.org</a>&gt; schrieb:

&gt;Bleibt die Frage was versteht man unter gewerblich?

steht doch da drin:

&quot;(nicht im Privathaushalt)&quot;

&gt;Ist gewerblich zu definieren mit, &quot;...nicht in einem Privathaushalt
&gt;genutzt, aber ohne Erzielung von Erlösen ?

bei &quot;nicht im Privathaushalt&quot; gibts nix zu definieren.

die Erlöse spielen auch keine Rolle.

Report this message

#12: Re: verkuerzte Garantie!?

Posted on 2006-07-23 14:47:33 by Ralf Geist

Martin Schneider &lt;<a href="mailto:martin.schneider&#64;illusion-factory.de" target="_blank">martin.schneider&#64;illusion-factory.de</a>&gt; schrieb:

&gt;&gt; Was haben Garantie mit AGB zu tun?
&gt;
&gt;Der Verkäufer kann meines Wissens gegenüber einem gewerblichen Käufer
&gt;die Gewährleistung per AGB verkürzen, richtig?

Lies die Frage nochmal ganz langesam, damit auch DU sie verstehst,
bevor Du eine Antwort gibst, die mit der Frage absolut nix zu tun hat!

Report this message