Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

wwwchildsexcom, conradelektronik detektiv anwesend?, pro vorsorge plus 4u liberty Europe fonds, einkommensteuervorauszahlung in skr03 buchen, einkommensteuer vorauszahlung buchen skr 04, was bedeutet über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung, daumenschiene auto fahren, bverwverfg, steuerbescheid verrechnung des restguthabens mit gegenabsprüchen, verzugszinsen deliktsrecht

Links

XODOX
Impressum

#1: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-09 23:15:14 by RWZFWJMGHMGE

Hallo,

vielleicht hat hier jemand einen Tip f=FCr mich parat.

Ich suche f=FCr einen Bekannten ein Tagesgeldkonto, das
bestimmte Bedingungen erf=FCllen soll. Er m=F6chte seine
Ersparnisse von seiner Bank abziehen, braucht aber kein
Girokonto. Er legt Wert auf Datenschutz und h=E4lt gar nichts
von der Schufa. Die Internetanbindung ist schlecht
(langsamer Rechner). Email h=E4lt er wie ich f=FCr eher
unzuverl=E4ssig und genauso offen wie eine Postkarte, also
f=FCr vertrauliche Banksachen nicht geeignet. Das
Geld sollte im Notfall sofort verf=FCgbar sein. Die
Gesamtsumme liegt um 10 TEURO, sp=E4ter kommen vielleicht 3 -
4 TEURO dazu. Gesucht wird daher ein Tagesgeldkonto oder
eine sonstige Anlageart, die

- t=E4glich verf=FCgbar ist
- f=FCr die keine Schufaklausel notwendig ist
(Damit scheiden Norisbank und Angebote mit angeschlossenem
Girokonto aus)
- Die Bank sollte nicht zu neugierig sein (Bei einer
Geldanlage geht es die Bank weder an, wo er arbeitet,
noch was er verdient, oder wie er wohnt)
- Kontof=FChrung schriftlich, per Telefon oder durch
pers=F6nlichen Besuch in einer Filiale im Gro=DFbereich
Hamburg
- Onlinebanking w=E4re ein Pluspunkt (falls sp=E4ter
gew=FCnscht), aber nicht unbedingt erforderlich
- Die Bank sollte f=FCr die Er=F6ffnung keine Email-Adresse
verlangen, wenn doch, sollte sicher gestellt sein, da=DF
dar=FCber nur Nachrichten verschickt werden, die ruhig in
einem Filter steckenbleiben k=F6nnen,oder bei denen es
bis zur Kenntnisnahme auch mal 4 Wochen dauert (also
nichts wirklich wichtiges)
- gew=FCnscht, aber nicht zwingend notwendig w=E4re eine
vollst=E4ndige Absicherung auch von Einlagen > 20 TEURO
(er wechselt die Bank h=F6chst ungern, wenn er eine findet,
solls da such f=FCr die absehbare Zukunft bleiben, wenn die
Ersparnisse hoffentlich angewachsen sind)
- das bei diesen Bedingungen nicht unbedingt der h=F6chste
Zins m=F6glich ist, ist klar, er sollte aber trotzdem deutlich
=FCber den 0,5% liegen, die auf die meisten Sparb=FCcher angeboten
werden.


Ich habe bei grober Suche nichts passendes gefunden au=DFer
dem Angebot der Norisbank. Die Filiale der Norisbank hat
die Kontoer=F6ffnung aber abgelehnt, weil er keine
Schufaerm=E4chtigung geben wollte (waren auch sonst extrem
neugierig -Name des Arbeitgebers, etc.) Das n=E4chstbeste,
was ich gefunden habe, ist die Deniz-Bank. Sehr diskreter
Er=F6ffnungsantrag (selbst die Angabe der Telefonnummer ist
freiwillig). Leider nur bis 20 TEURO gesichert, bestehen
au=DFerdem auf einer Email-Adresse =3D>wenn sie eine haben
wollen, werden sie sie auch benutzen.

Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
nahe kommt? Bin f=FCr jeden Tipp dankbar.


Gru=DF


Michael

Report this message

#2: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 07:15:07 by Michael Logies

>Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
>nahe kommt?

Vielleicht: <a href="http://www.icicibank.de/" target="_blank">http://www.icicibank.de/</a>

GrüÃe

M.

Report this message

#3: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 08:53:23 by Matthias Hanft

Michael T. schrieb:
&gt;
&gt; Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
&gt; nahe kommt? Bin für jeden Tipp dankbar.

Die <a href="http://www.ziraatbank.de/" target="_blank">http://www.ziraatbank.de/</a> hat eine Filiale am Steindamm
72 in Hamburg. Da dort das Tagesgeldkonto allerdings gleich-
zeitig ein Girokonto ist, weià ich nicht, wie die das mit
der Schufa halten. Einen Dispo kriegt man AFAIK allerdings
nicht automatisch; evtl. ist dann auch keine Schufa-Abfrage
nötig.

Anderer Kandidat: <a href="http://www.santander.de/" target="_blank">http://www.santander.de/</a> mit zwei Zweig-
stellen in Hamburg (GlockengieÃerwall 16 und Wilstorfer Str./
Harburg). Allerdings: &quot;Bitte beachten Sie, dass Ihnen in
unseren Zweigstellen nur ein begrenzter Service angeboten
werden kann (Keine Barauszahlungen, keine Geldausgabeautomaten,
keine Geldanlageberatung).&quot;

Ziraat (&quot;@ctive-Banking-Konto&quot;) derzeit 3,9%, Santander (&quot;Geld-
Management-Konto&quot;) derzeit 3,35%, beide in der deutschen Ein-
lagensicherung (also die üblichen Millionen, jedenfalls mehr
als 20 kEUR).

Was genau in der Filiale/schriftlich/telefonisch/online geht
und was nicht, sollte Dein Bekannter aber vorher klären, das
konnte ich auf die Schnelle jetzt auch nicht so 100%ig exakt
herausfinden.

Gruà Matthias.

Report this message

#4: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 18:00:04 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#5: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 18:40:18 by Thorsten Schmidt

Matthias Hanft schrieb:
&gt; Michael T. schrieb:
&gt;&gt; Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
&gt;&gt; nahe kommt? Bin für jeden Tipp dankbar.
&gt;
&gt; Die <a href="http://www.ziraatbank.de/" target="_blank">http://www.ziraatbank.de/</a> hat eine Filiale am Steindamm
&gt; 72 in Hamburg. Da dort das Tagesgeldkonto allerdings gleich-
&gt; zeitig ein Girokonto ist, weià ich nicht, wie die das mit
&gt; der Schufa halten. Einen Dispo kriegt man AFAIK allerdings
&gt; nicht automatisch; evtl. ist dann auch keine Schufa-Abfrage
&gt; nötig.
&gt;

Das Tagesgeld-Konto bei der Ziraatbank wird bei der Schufa eingetragen,
hat mir mal ein Bekannter in seiner Selbstauskunft gezeigt.

Ansonsten stehen in der finanztest-Top 20 folgende Banken (reine
Online-Angebote habe ich rausgelassen). Hier kann der OP mal anfangen
weiter zu recherchieren, ob was passendes dabei ist.

Credit Europe Bank/Akbank/Advanzia Bank/DHB Bank/
Vakifbank/Denizbank/Garantibank/comdirect/
SKG Bank/KarstadtQuelle Bank/ oder was ist mit IngDiba (wenn man mit
3,25% zufrieden ist)?

Thorsten

Report this message

#6: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 18:40:44 by Mueller Michael

Hallo,

Michael T. wrote:
&gt; - Die Bank sollte nicht zu neugierig sein (Bei einer
&gt; Geldanlage geht es die Bank weder an, wo er arbeitet,
&gt; noch was er verdient, oder wie er wohnt)

wo er wohnt, muss er angeben. Wie er wohnt, allerdings nicht.

Ich kenne keine Bank, bei der der Arbeitgeber, Nettogehalt
und Wohnart (Mietwohnung versus Eigenheim) eine Mussinfo war.
Das kenne ich als freiwillig und selbst habe ich es immer offen
gelassen.

Welche Bank hat denn dies als Mussinfo?

Michael Mueller

Report this message

#7: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 19:05:23 by Besim Karadeniz

Hi,

Michael T. schrieb:

&gt; - Die Bank sollte nicht zu neugierig sein (Bei einer
&gt; Geldanlage geht es die Bank weder an, wo er arbeitet,
&gt; noch was er verdient, oder wie er wohnt)

Wie er wohnt, ergibt sich statistisch gesehen weitgehend schon aus der
Information, wo er wohnt. Und letzteres muss jede Bank ermitteln und das
wird eben oft auch über die Schufa abgeglichen, was aber noch lange
nicht bedeutet, dass die Schufa diese Information anderen
Schufa-Mitgliedern zur Verfügung stellt. Das tut es in der Regel nämlich
nur dann, wenn die Kundenbeziehung mit einem Kredit verbunden ist.

Datenschutz ist in der deutschen Bankenwelt inzwischen so eine Sache.
Der &quot;Feind&quot; ist inzwischen immer seltener die Bank selbst oder die
sagenumwobene Schufa.

Besim

--
Besim at Karadeniz dot de &gt; Pforzheim/GER &gt;&gt; <a href="http://blog.netplanet.org/" target="_blank">http://blog.netplanet.org/</a>
netplanet - Verstehen Sie mal das Internet! - <a href="http://www.netplanet.org/" target="_blank">http://www.netplanet.org/</a>
&quot;Immer wenn der Finanzminister Licht am Ende des Tunnels sieht, dann
ist das meist nur ein Zug.&quot; -- Thomas Kausch in ZDF heute nacht

Report this message

#8: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 21:05:25 by amk

Michael T. &lt;<a href="mailto:RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com" target="_blank">RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com</a>&gt; wrote:

&gt; - für die keine Schufaklausel notwendig ist
&gt; (Damit scheiden Norisbank und Angebote mit angeschlossenem
&gt; Girokonto aus)

Man bekommt das Tagesgeldkonto bei der Norisbank (und einigen
anderen Banken, die so etwas anbieten) auch ohne Girokonto. Dass
dies einem in der Filiale zwar gern aufgeschwatzt wird (&quot;kostet
ja nix&quot;), um die Kundenzahlen zu verhübschen und zum Kauf weiter
Dienstleistungen zu verleiten, steht auf einem anderen Blatt.
Es besteht jedoch tatsächlich kein Zwang.

&gt; - Die Bank sollte nicht zu neugierig sein (Bei einer
&gt; Geldanlage geht es die Bank weder an, wo er arbeitet,
&gt; noch was er verdient, oder wie er wohnt)

Wenn man das Girokonto weglässt, muss man auÃÂer seinem Namen
und seiner Adresse im allgemeinen nichts weiter angeben. Die
Mailadresse haben die Banken, die ich kenne, nie für etwas
anderes benutzt als hilfreiche Zusatzinformationen (z.B. neue
Dokumente stehen zum Download bereit).

Alles wird gut ... Andreas

Report this message

#9: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 21:21:37 by Stefan Krieg

Hallo Martin,

Martin Gerdes schrieb:
&gt; Das wird schwierig. Jede Bank ist nach deutschem Recht verpflichtet, den
&gt; Kunden zu identifizieren, daà heiÃt: Namen, Geburtstag, Geburtsort und
&gt; aktuelle Wohnadresse sind zwingend. Was er arbeitet und was er verdient, hat
&gt; die Bank in der Tat nichts anzugehen.

Kommt drauf an, wie eng man das auslegt: im Rahmen von
Geldwäscheüberwachungen ist der Bänkster u.U. verpflichtet, die Höhe der
Geldeingänge zu plausibilisieren. Dazu gehört ggf. die Höhe des
fraglichen Einganges als &quot;normal&quot; oder &quot;auÃergewöhnlich hoch&quot; o.ä. zu
klassifizieren. Die Kenntnis der &quot;gewöhnlichen Einkommenshöhe&quot; kann
hilfreich sein, nicht ständig falschen Alarm auszulösen.
Bei einem Tagesgeldkonto, auf das einmalig 10 TEUR bar eingezahlt und
angelegt werden (und nicht jeden Monat weitere 10 TEUR draufkommen),
dürfte das aber praktisch nicht relevant sein.

&gt; Niemand wird eins kennen, weil eine zentrale Anforderung unerfüllbar ist.

Welche wäre das?

gruà aus berlin
der stef

Report this message

#10: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 22:08:34 by Frank Kozuschnik

Matthias Hanft schrieb:

&gt; <a href="http://www.santander.de/" target="_blank">http://www.santander.de/</a> mit zwei Zweigstellen in Hamburg
&gt; (GlockengieÃerwall 16 und Wilstorfer Str./Harburg).
&gt; Allerdings: &quot;Bitte beachten Sie, dass Ihnen in unseren
&gt; Zweigstellen nur ein begrenzter Service angeboten werden
&gt; kann (Keine Barauszahlungen, keine Geldausgabeautomaten,
&gt; keine Geldanlageberatung).&quot;

Die erste der beiden Adressen ist keine Zweigstelle, sondern eine
Filiale - ohne die genannten Einschränkungen. Barauszahlungen vom
Tagesgeldkonto sind aber sowieso nicht (mehr) möglich.

Report this message

#11: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 22:28:23 by RWZFWJMGHMGE

Michael Mueller schrieb:

&gt; Ich kenne keine Bank, bei der der Arbeitgeber, Nettogehalt
&gt; und Wohnart (Mietwohnung versus Eigenheim) eine Mussinfo war.
&gt; Das kenne ich als freiwillig und selbst habe ich es immer offen
&gt; gelassen.
&gt;
&gt; Welche Bank hat denn dies als Mussinfo?
&gt;
&gt; Michael Mueller

Wie ich schon schrieb: Die Norisbank. Dort wollte man u.a.
wissen
- wie der Arbeitgeber hei=EF=BF=BDt
- wie man wohnt (Miete, Eigentum, ...)
- welchen Beruf man hat
- in welcher Branche
- ob man Beamter, Angestellter oder Selbst=EF=BF=BDndiger ist

Auf die Frage warum diese Informationen f=EF=BF=BDr die Er=EF=BF=BDffnung
eines reinen *TAGESGELD*kontos ohne Kreditm=EF=BF=BDglichkeit denn
n=EF=BF=BDtig sind, kam als Antwort das wohl ehrliche aber nicht
sonderlich hilfreiche &quot;Keine Ahnung, das ist so vorgegeben&quot;.

Ich war am n=EF=BF=BDchsten Tag selbst in der Filiale und habe unverf=EF=BF=
=BDnglich
nach einem Tagesgeldkonto gefragt. Beide &quot;Berater&quot; haben best=EF=BF=BDtigt,
da=EF=BF=BD eine Tagesgeldkontoer=EF=BF=BDffnung ohne Schufa *nicht* m=EF=BF=
=BDglich ist.
Klar k=EF=BF=BDnnte man den Er=EF=BF=BDffnungsantrag jetzt =EF=BF=BDbers Int=
ernet stellen -
da ist weder von der Schufa die Rede noch von Arbeitgebern oder
Mietverh=EF=BF=BDltnissen. Aber ich denke, es ist nachvollziehbar, da=EF=BF=
=BD das
jetzt nicht mehr geschehen soll.

AK-Bank fragt auch nach Beruf, Branche, Berufsstand. Ob das
Pflichtfelder
sind, geht aus dem Antrag nicht hervor. Email wollen sie auch.

Dito Garantibank. Die will au=EF=BF=BDerdem noch wissen, wie der Arbeitgeber=

hei=EF=BF=BDt, und wieviel man verdient. Oben dr=EF=BF=BDber steht &quot;Alle unt=
en
aufgef=EF=BF=BDhrten
Angaben sind zwingend notwendig&quot;.

PSD-Bank bietet nur 1,6% (wie gesagt, es ist klar, da=EF=BF=BD man
keinen Spitzensinz erwarten kann, wenn man zus=EF=BF=BDtzliche Bedingungen
stellt, aber das ist doch etwas wenig), Verf=EF=BF=BDgung au=EF=BF=BDerdem s=
oweit
ich das bei fl=EF=BF=BDchtiger Durchsicht der Website erkennen kann nur onli=
ne
(verst=EF=BF=BDt gegen die 4te Bedingung).

VW-Bank will nicht nur wissen, ob man getrennt lebend ist, sondern
auch, seit wann (taggenau) und wieviel Kinder man hat sowie den
Beruf. Ob das Pflichtfelder sind, ist unklar. Der Antrag enth=EF=BF=BDlt
keine Schufa-Klausel, aber die Einwilligung, da=EF=BF=BD die Daten zur
&quot;Bonit=EF=BF=BDtspr=EF=BF=BDfung&quot; an externe Dienstleister weitergegeben wer=
den
d=EF=BF=BDrfen.

Bei Mercedes war es =EF=BF=BDhnlich, soweit ich mich erinnere.

Um an den Er=EF=BF=BDffnungsantrag der KarstadtQuelleBank zu kommen,
muss man Clubmitglied werden. Bis zum Antrag bin ich nicht
gekommen, er soll aber noch neugieriger sein als die Norisbank.

Darf ich fragen, wo du dein Tagesgeldkonto hast?

Michael

Report this message

#12: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 22:42:51 by RWZFWJMGHMGE

Besim Karadeniz schrieb:

&gt; Wie er wohnt, ergibt sich statistisch gesehen weitgehend schon aus der
&gt; Information, wo er wohnt. Und letzteres muss jede Bank ermitteln und das
&gt; wird eben oft auch =EF=BF=BDber die Schufa abgeglichen, was aber noch lang=
e
&gt; nicht bedeutet, dass die Schufa diese Information anderen
&gt; Schufa-Mitgliedern zur Verf=EF=BF=BDgung stellt. Das tut es in der Regel n=
=EF=BF=BDmlich
&gt; nur dann, wenn die Kundenbeziehung mit einem Kredit verbunden ist.

Weder ich noch mein Freund haben Probleme mit einer
Schufaklausel, wenn ein Kredit beantragt wird. Es geht hier
aber nicht um einen Kredit. Es erschlie=EF=BF=BDt sich auch mir
einfach nicht, wozu bei einer Geldanlage, die kein
wirtschaftliches Risiko f=EF=BF=BDr die Bank darstellt, eine
Schafaauskunft notwendig sein soll. Ich begreife auch
nicht, warum ich meinen Beruf nennen soll oder meinen
Arbeitgeber. Von der Identifizierungspflicht nach dem
Geldw=EF=BF=BDschegesetz ist das jedenfalls nicht abgedeckt. Die
geforderte Adresse ergibt sich aus dem vorzulegenden
Ausweisdokument.

&gt; Datenschutz ist in der deutschen Bankenwelt inzwischen so eine Sache.
&gt; Der &quot;Feind&quot; ist inzwischen immer seltener die Bank selbst oder die
&gt; sagenumwobene Schufa.
&gt;
&gt; Besim

Wer ist den inzwischen der &quot;Feind&quot;? Ich finde es jedenfalls
bedenklich, da=EF=BF=BD man immer =EF=BF=BDfter eine Schufaklausel
unterschreiben muss. Inzwischen verlangen sogar viele
Vermieter sowas. Selbst f=EF=BF=BDr ein reines Guthabenkonto (das
oft genug eh nicht er=EF=BF=BDffnet wird, aber das ist eine andere
Geschichte) muss man eine Schufaklausel unterschreiben.
Warum? Die Begr=EF=BF=BDndung, die den Datenschutzbeauftragten
gegeben wurde, klingt f=EF=BF=BDr mich vorgeschoben.

Datenschutz f=EF=BF=BDngt meiner Meinung nach mit Datenvermeidung
an. Daten, die nicht erhoben wurden, k=EF=BF=BDnnen auch nicht
missbraucht werden. Die meissten Leute unterzeichen meiner
Meinung nach soetwas viel zu schnell. Kein Wunder, da=EF=BF=BD
Banken (und nicht nur die) imer neugieriger werden - es
kratzt ja keinen. Im Gegenteil - man wird komisch
angesehen, wenn es einen doch kratzt.

Michael

Report this message

#13: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 22:47:31 by RWZFWJMGHMGE

On 10 Mrz., 07:15, Michael Logies &lt;<a href="mailto:log...&#64;t-online.de" target="_blank">log...&#64;t-online.de</a>&gt; wrote:
&gt; &gt;Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
&gt; &gt;nahe kommt?
&gt;
&gt; <a href="Vielleicht:http://www.icicibank.de/" target="_blank">Vielleicht:http://www.icicibank.de/</a>
&gt;
&gt; Gr=EF=BF=BDe
&gt;
&gt; M.

Danke, aber das ist ein reines Onlinekonto.

Gru=EF=BF=BD

Michael

Report this message

#14: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 22:58:02 by RWZFWJMGHMGE

On 10 Mrz., 18:40, Thorsten Schmidt &lt;<a href="mailto:spam.2006.j...&#64;arcor.de" target="_blank">spam.2006.j...&#64;arcor.de</a>&gt; wrote:
&gt; Matthias Hanft schrieb:
&gt;
&gt; &gt; Michael T. schrieb:
&gt; &gt;&gt; Kennt hier jemand ein Angebot, das den obigen Bedingungen
&gt; &gt;&gt; nahe kommt? Bin f=EF=BF=BDr jeden Tipp dankbar.
&gt;
&gt; &gt; <a href="Diehttp://www.ziraatbank.de/hat" target="_blank">Diehttp://www.ziraatbank.de/hat</a> eine Filiale am Steindamm
&gt; &gt; 72 in Hamburg. Da dort das Tagesgeldkonto allerdings gleich-
&gt; &gt; zeitig ein Girokonto ist, wei=EF=BF=BD ich nicht, wie die das mit
&gt; &gt; der Schufa halten.

&gt; Das Tagesgeld-Konto bei der Ziraatbank wird bei der Schufa eingetragen,
&gt; hat mir mal ein Bekannter in seiner Selbstauskunft gezeigt.
&gt;
&gt; Ansonsten stehen in der finanztest-Top 20 folgende Banken (reine
&gt; Online-Angebote habe ich rausgelassen). Hier kann der OP mal anfangen
&gt; weiter zu recherchieren, ob was passendes dabei ist.
&gt;
&gt; Credit Europe Bank/Akbank/Advanzia Bank/DHB Bank/
&gt; Vakifbank/Denizbank/Garantibank/comdirect/
&gt; SKG Bank/KarstadtQuelle Bank/ oder was ist mit IngDiba (wenn man mit
&gt; 3,25% zufrieden ist)?
&gt;
&gt; Thorsten

Danke dir und deinem Vorposter. Ich hatte eigentlich gehofft, mir
das zeitaufwendige Abklappern der einzelnen Banken sparen zu
k=EF=BF=BDnnen. Aber da f=EF=BF=BDhrt wo kein Weg dran vorbei. Werde mich wo=
hl
n=EF=BF=BDchste Woche an die Arbeit machen.

Michael

Report this message

#15: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-10 23:22:13 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#16: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 08:13:41 by Matthias Frank

Martin Gerdes schrieb:

&gt; &quot;Michael T.&quot; &lt;<a href="mailto:RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com" target="_blank">RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt;
&gt;&gt;- Die Bank sollte nicht zu neugierig sein (Bei einer
&gt;&gt; Geldanlage geht es die Bank weder an, wo er arbeitet,
&gt;&gt; noch was er verdient, oder wie er wohnt)
&gt;
&gt;
&gt; Das wird schwierig. Jede Bank ist nach deutschem Recht verpflichtet, den
&gt; Kunden zu identifizieren, daà heiÃt: Namen, Geburtstag, Geburtsort und
&gt; aktuelle Wohnadresse sind zwingend.

Er schreibt nicht _wo_ er wohnt sonder _wie_ er wohnt ;-)

MFG
Matthias

Report this message

#17: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 08:23:01 by Matthias Frank

Martin Gerken schrieb:

&gt; On Mon, 10 Mar 2008 14:42:51 -0700 (PDT), &quot;Michael T.&quot;
&gt; &lt;<a href="mailto:RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com" target="_blank">RWZFWJMGHMGE&#64;spammotel.com</a>&gt; wrote:
&gt;&gt;
&gt;&gt;Datenschutz f?ngt meiner Meinung nach mit Datenvermeidung
&gt;&gt;an. Daten, die nicht erhoben wurden, k?nnen auch nicht
&gt;&gt;missbraucht werden. Die meissten Leute unterzeichen meiner
&gt;&gt;Meinung nach soetwas viel zu schnell. Kein Wunder, da?
&gt;&gt;Banken (und nicht nur die) imer neugieriger werden - es
&gt;&gt;kratzt ja keinen. Im Gegenteil - man wird komisch
&gt;&gt;angesehen, wenn es einen doch kratzt.
&gt;
&gt;
&gt; Danke für die Ausführungen - Du hast völlig recht.

Grundsätzlich finde ich das auch, allerdings letztlich
herrscht in D Vertragsfreiheit, wenn eine Kunde nicht angeben
will was er von Beruf ist und die Bank das halt wissen will,
dann kommt kein Vertrag zustande.

Ich vermute mal auch, dass die Bank ja an mehr als einem
Tagesgeldkonto interessiert ist, die wollen ein Depot/Kredit usw
auch noch an den Mann bringen. Wenn dann ein Depot oder
sonstwas eröffnet wird, muss die Bank dafür benötigte
Daten nachfordern, also z.b. bei einem Antrag über Internet
erstmal abchecken was liegt vor was nicht. Diesen Aufwand
wird man sich sparen wollen, deshalb fragt man erstmal alles
was man mal brauchen könnte.
Das ist natürlich nicht korrekt und verstösst gegen den
Grundsatz der Datensparsamkeit aber letztlich sitzen die
Banken am längeren Hebel (im Moment, wo jeder intimste
Details eh im Internet preis gibt, Web 2.0 sei Dank)
MfG
Matthias

Report this message

#18: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 09:00:02 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#19: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 09:00:04 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#20: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 15:17:55 by macnetz

Martin Gerdes &lt;<a href="mailto:martin.gerdes&#64;gmx.de" target="_blank">martin.gerdes&#64;gmx.de</a>&gt; wrote:

&gt; Matthias Frank &lt;<a href="mailto:ciba-frank-news&#64;web.de" target="_blank">ciba-frank-news&#64;web.de</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt; &gt;Er schreibt nicht _wo_ er wohnt, sondern _wie_ er wohnt ;-)
&gt;
&gt; Das hat mich noch keine Bank gefragt.

braucht sie ja auch nicht . . .
Die Adresse reicht zur Beantwortung der 2. Frage

Anton

Report this message

#21: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 17:30:20 by Besim Karadeniz

Hi,

Michael T. schrieb:

&gt; Weder ich noch mein Freund haben Probleme mit einer
&gt; Schufaklausel, wenn ein Kredit beantragt wird. Es geht hier
&gt; aber nicht um einen Kredit. Es erschlie�t sich auch mir
&gt; einfach nicht, wozu bei einer Geldanlage, die kein
&gt; wirtschaftliches Risiko f�r die Bank darstellt, eine
&gt; Schafaauskunft notwendig sein soll. Ich begreife auch
&gt; nicht, warum ich meinen Beruf nennen soll oder meinen
&gt; Arbeitgeber. Von der Identifizierungspflicht nach dem
&gt; Geldw�schegesetz ist das jedenfalls nicht abgedeckt. Die
&gt; geforderte Adresse ergibt sich aus dem vorzulegenden
&gt; Ausweisdokument.

Es geht letztendlich einer Bank, die etwas mehr Informationen haben
möchte, darum, Risiko zu bewerten. Ein Risiko stellt ein Kunde für eine
Bank auch dann dar, wenn er viel Geld zu ihr trägt, denn wenn ein Kunde
mal eben geschwind eine gröÃÂere Summe als Tagesgeld parkt und das morgen
wieder bar ausgezahlt haben möchte, ist das ein Umstand, den die Bank
Geld kostet.

Man kann sich sicherlich darüber streiten, was eine Bank über die
gesetzlich vorgeschriebenen Information hinaus an Informationen sammeln
will. Grundsätzlich aber will ich darauf hinaus, dass auch ein
vermögender Kunde keinesfalls risikolos für eine Bank ist.


&gt; Wer ist den inzwischen der &quot;Feind&quot;? Ich finde es jedenfalls
&gt; bedenklich, da� man immer �fter eine Schufaklausel
&gt; unterschreiben muss. Inzwischen verlangen sogar viele
&gt; Vermieter sowas. Selbst f�r ein reines Guthabenkonto (das
&gt; oft genug eh nicht er�ffnet wird, aber das ist eine andere
&gt; Geschichte) muss man eine Schufaklausel unterschreiben.
&gt; Warum? Die Begr�ndung, die den Datenschutzbeauftragten
&gt; gegeben wurde, klingt f�r mich vorgeschoben.

Das sind jetzt ÃÂpfel und Birnen, die letztendlich auf dem gleichen Feld
wachsen: Risiko bewerten. Es geht nicht grundsätzlich darum, komplett
alles schlecht zu finden, wenn jemand etwas fragt, sondern es geht
darum, zu verstehen, warum jemand etwas über einen wissen möchte und ob
die Gegenleistung akzeptabel ist oder nicht.

Einem Hobbyvermieter werde ich sicherlich keine Schufaauskunft
überreichen. Ich würde ihn höchstens einmal darauf schauen lassen, wenn
es mir die zu mietende Immobilie wert ist, darüber kann man dann
durchaus reden.


&gt; Datenschutz f�ngt meiner Meinung nach mit Datenvermeidung
&gt; an. Daten, die nicht erhoben wurden, k�nnen auch nicht
&gt; missbraucht werden. Die meissten Leute unterzeichen meiner
&gt; Meinung nach soetwas viel zu schnell. Kein Wunder, da�
&gt; Banken (und nicht nur die) imer neugieriger werden - es
&gt; kratzt ja keinen. Im Gegenteil - man wird komisch
&gt; angesehen, wenn es einen doch kratzt.

Also ich muss sagen, dass der Staat inzwischen viel mehr skandalöse
Angriffe auf die Privatsphäre macht, als alle Banken dieser Republik
zusammen. Der Bankenmarkt ist schwer reguliert, es herrscht gerade im
Consumerkreditbereich ein knallharter Wettbewerb und es gibt im Bezug
auf die wirklich Vermögenden weiterhin das
Schweiz/Luxemburg/Liechtenstein-Syndrom. Mich stört es im Zweifelsfall
wirklich überhaupt nicht, dass meine Bank die Adress von meinem
Arbeitgeber und meinen Beruf kennt, als eher der Umstand, dass jede
meiner ÃÂberweisungen vermutlich über jedes Raster dieser Welt gezogen wird.

Besim

--
Besim at Karadeniz dot de &gt; Pforzheim/GER &gt;&gt; <a href="http://blog.netplanet.org/" target="_blank">http://blog.netplanet.org/</a>
netplanet - Verstehen Sie mal das Internet! - <a href="http://www.netplanet.org/" target="_blank">http://www.netplanet.org/</a>
&quot;Wir würden nie Shows machen, die lebensgefährlich sind. Wir achten
die Menschenwürde.&quot; -- Gerhard Zeiler, RTL-Chef

Report this message

#22: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 18:01:46 by Mueller Michael

Michael T. wrote:
&gt; Michael Mueller schrieb:
&gt;
&gt;&gt; Ich kenne keine Bank, bei der der Arbeitgeber, Nettogehalt
&gt;&gt; und Wohnart (Mietwohnung versus Eigenheim) eine Mussinfo war.
&gt;&gt; Das kenne ich als freiwillig und selbst habe ich es immer offen
&gt;&gt; gelassen.
&gt;&gt;
&gt;&gt; Welche Bank hat denn dies als Mussinfo?
&gt;&gt;
&gt;&gt; Michael Mueller
&gt;
&gt; Wie ich schon schrieb: Die Norisbank. Dort wollte man u.a.
&gt; wissen
&gt; - wie der Arbeitgeber hei�t
&gt; - wie man wohnt (Miete, Eigentum, ...)
&gt; - welchen Beruf man hat
&gt; - in welcher Branche
&gt; - ob man Beamter, Angestellter oder Selbst�ndiger ist
&gt;
&gt; Auf die Frage warum diese Informationen f�r die Er�ffnung
&gt; eines reinen *TAGESGELD*kontos ohne Kreditm�glichkeit denn
&gt; n�tig sind, kam als Antwort das wohl ehrliche aber nicht
&gt; sonderlich hilfreiche &quot;Keine Ahnung, das ist so vorgegeben&quot;.

Da weiss man, dass man einen inkompetenten Mitarbeiter vor
sich hat.

Uebrigens haette ich keine Skrupel zu antworten
&quot;Das moechte ich Ihnen nicht sagen&quot;.
Das ist bei immer so akzeptiert worden.

Michael Mueller

Report this message

#23: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 18:06:09 by Mueller Michael

Andreas M. Kirchwitz wrote:
&gt; Wenn man das Girokonto weglässt, muss man auÃÂer seinem Namen
&gt; und seiner Adresse im allgemeinen nichts weiter angeben. Die
&gt; Mailadresse haben die Banken, die ich kenne, nie für etwas
&gt; anderes benutzt als hilfreiche Zusatzinformationen (z.B. neue
&gt; Dokumente stehen zum Download bereit).

Die Email wird in der Regel auch nur fuer solche Zusatzinformationen
gesutzt. Da sehr viel Phishing und co unterwegs ist, geben viele
Banken auch ganz offen bekannt, dass sie wichtige Dinge nur per
Briefpost etc. regeln, aber niemals per Email.

Michael Mueller

Report this message

#24: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-11 23:09:48 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#25: Re: Suche Tageldkonto bei nichtneugieriger Bank

Posted on 2008-03-12 22:15:32 by amk

Besim Karadeniz &lt;<a href="mailto:besim&#64;netplanet.org" target="_blank">besim&#64;netplanet.org</a>&gt; wrote:

&gt; Es geht letztendlich einer Bank, die etwas mehr Informationen haben
&gt; möchte, darum, Risiko zu bewerten.

Wenn eine Bank das Risiko zu minimieren sucht, fragt sie die Schufa
oder kopiert sich beispielsweise den letzten Gehaltszettel des Kunden.

Wenn eine Bank nach Arbeitgeber, Wohnverhältnissen, Familienstand oder
ähnlichem fragt, will sie möglichst zielgerichtet weitere Angebote
(Werbung) unterbreiten können. Die Angaben können allesamt gelogen
sein, weshalb sie zur Risikominimierung nicht taugen.

Am kostenlosen Girokonto oder dem hochverzinsten Tagesgeldkonto
ohne Wenn und Aber verdienen die Banken nichts. Meist zahlen sie sogar
drauf, wenn der Kunde sehr aktiv ist. Verdient wird daran, wenn man dem
Kunden beispielsweise einen Kredit oder eine Versicherung aufschwatzen
kann.

Die einzige Bank, deren Geschäftsmodell ich absolut nicht verstehe,
ist die DKB. Bietet relativ solide Zinsen (VISA) und verlangt für
Girokonto und Kreditkarte kein Geld. Werbung schicken sie keine.
Aufschwatzen wollen sie einem auch nichts. Wovon leben die?

Bei anderen Kostenlos- oder Niedrigpreisangeboten ist meist nach
kurzer Zeit klar, worüber sich das finanziert. Man bekommt Werbung,
muss beispielsweise sein Nutzungsverhalten zu Marketingzwecken
analysieren lassen oder ähnliches.

&gt;&gt; Datenschutz f�ngt meiner Meinung nach mit Datenvermeidung
&gt;&gt; an. Daten, die nicht erhoben wurden, k�nnen auch nicht
&gt;&gt; missbraucht werden. Die meissten Leute unterzeichen meiner
&gt;&gt; Meinung nach soetwas viel zu schnell. Kein Wunder, da�
&gt;&gt; Banken (und nicht nur die) imer neugieriger werden - es
&gt;&gt; kratzt ja keinen. Im Gegenteil - man wird komisch
&gt;&gt; angesehen, wenn es einen doch kratzt.
&gt;
&gt; Also ich muss sagen, dass der Staat inzwischen viel mehr skandalöse
&gt; Angriffe auf die Privatsphäre macht, als alle Banken dieser Republik
&gt; zusammen.

Das ist absolut korrekt. Da der Staat allerdings eher selten Daten
selbst erhebt, sondern sich am liebsten ins gemachte Nest setzt und
unsere Wirtschaft anzapft, ist es durchaus ratsam, dort kritisch zu
sein, wenn jemand übermäÃÂig neugierig wird. Im hier geschilderten
Fall sehe ich das aber eher als harmlos an im Vergleich mit all den
anderen Daten, die heutzutage im täglichen Leben so anfallen.

&gt; Mich stört es im Zweifelsfall
&gt; wirklich überhaupt nicht, dass meine Bank die Adress von meinem
&gt; Arbeitgeber und meinen Beruf kennt, als eher der Umstand, dass jede
&gt; meiner ÃÂberweisungen vermutlich über jedes Raster dieser Welt gezogen wird.

Ja, genau so ist es.

GrüÃÂe, Andreas^H^H^H^H^H^H^H(Vorname wegen Datenschutz gestrichen)

Report this message