Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

obrembalski xetra, zustellaufsicht, Tecis Gehirnwäsche, obrembalski betrinken, obrembalski unterlassungsklage, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski feststellungsklage, obrembalski verfassungsgericht, gewerbeanmeldung skr 03

Links

XODOX
Impressum

#1: Riestervertrag

Posted on 2006-04-25 13:30:20 by casino8-11

Hallo zusammen,

Habe eine Frage zur Riesterrente:
Kann die nichterwebst=E4tige Hausfrau einen eigenen Riestervertrag
abschlie=DFen?
Mann ist erwebst=E4tig, will aber keinen Vertrag.
Frau will selbst mit Mindestbeitrag abschlie=DFen, um die F=F6rderung
f=FCr die Kinder zu bekommen.

Report this message

#2: Re: Riestervertrag

Posted on 2006-04-25 14:36:28 by Hans-Joachim Ruetten

> Hallo zusammen,
Hallo alleine, ;-)

> Mann ist erwebstätig, will aber keinen Vertrag.
> Frau will selbst mit Mindestbeitrag abschließen,
> um die Förderung für die Kinder zu bekommen.
Jein.
Prinzipiell ist die Ehefrau ist nur mittelbar
zulagenberechtigt und bekommt die nur, wenn der
versicherungspflichtig beschäftigte Ehemann einen
Vertrag abgeschlossen hat.
Mögliche Ausnahme hier: Während der Elternzeit ist
der erziehende Elternteil in jedem Falle
zulagenberechtigt. Diese Zeitspanne bezieht sich
aber nur auf die ersten drei Jahre.

Bis dann,
Hajo

Report this message

#3: Re: Riestervertrag

Posted on 2006-04-25 14:44:45 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#4: Re: Riestervertrag

Posted on 2006-04-25 18:20:43 by casino8-11

danke f=FCr deine Zeile.
Aber immer dieser zynismus:) :)
Au=DFerdem der Mann vom Fach macht....
Daher die Frage.
Meinst du mit 'keine Zulage' dies generell oder nur die Grundzulage?

Report this message