Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

obrembalski xetra, zustellaufsicht, Tecis Gehirnwäsche, obrembalski betrinken, obrembalski unterlassungsklage, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski feststellungsklage, obrembalski verfassungsgericht, gewerbeanmeldung skr 03

Links

XODOX
Impressum

#1: strukturierte Anleihe - wo ist der Haken?

Posted on 2006-06-02 17:35:46 by Guenter Schmidt

Hallo,

ist mir von meiner Hausbank angeboten worden und toppt oberflächlich
gesehen, alles was ich bisher so gesehen habe.
Worst case im 5-Jahresrückblick sind ungefähr 4% p.a., dazu kein
Ausgabeaufschlag. Oder spekuliert da jmd. auf mächtig steigende Zinsen?
Außerdem hab ich Schwierigkeiten Infos über die Swaps und bes. den
Spread zu finden - gerade ältere Daten (die letzten 20 Jahre, 5 Jahre
gibt's bei Wikipedia), vlt. kann mir da wer weiterhelfen.

Sieht jmd. den Haken und kann ihn mir erklären?

<a href="http://static.fww.biz/sbroker_certificate_ipos/df7adaadacad5749b64a6876601fd261.pdf" target="_blank"> http://static.fww.biz/sbroker_certificate_ipos/df7adaadacad5 749b64a6876601fd261.pdf</a>

Gruß
Günter

Report this message

#2: Re: strukturierte Anleihe - wo ist der Haken?

Posted on 2006-06-02 17:38:56 by Guenter Schmidt

Hab gerade noch Infos über die letzten 9 Jahre gefunden. Kann mir jmd.
erklären, wovon der Spread hauptsächlich abhängt? Sind ja doch ganz
schöne Hüpfer drin.

Gruß
Günter

Günter Schmidt schrieb am 02.06.2006 17:35:
&gt; Hallo,
&gt;
&gt; ist mir von meiner Hausbank angeboten worden und toppt oberflächlich
&gt; gesehen, alles was ich bisher so gesehen habe.
&gt; Worst case im 5-Jahresrückblick sind ungefähr 4% p.a., dazu kein
&gt; Ausgabeaufschlag. Oder spekuliert da jmd. auf mächtig steigende Zinsen?
&gt; Außerdem hab ich Schwierigkeiten Infos über die Swaps und bes. den
&gt; Spread zu finden - gerade ältere Daten (die letzten 20 Jahre, 5 Jahre
&gt; gibt's bei Wikipedia), vlt. kann mir da wer weiterhelfen.
&gt;
&gt; Sieht jmd. den Haken und kann ihn mir erklären?
&gt;
&gt; <a href="http://static.fww.biz/sbroker_certificate_ipos/df7adaadacad5749b64a6876601fd261.pdf" target="_blank"> http://static.fww.biz/sbroker_certificate_ipos/df7adaadacad5 749b64a6876601fd261.pdf</a>
&gt;
&gt;
&gt; Gruß
&gt; Günter

Report this message

#3: Re: strukturierte Anleihe - wo ist der Haken?

Posted on 2006-06-02 18:22:44 by Markus Pfefferle

Günter Schmidt wrote:
&gt; ist mir von meiner Hausbank angeboten worden und toppt oberflächlich
&gt; gesehen, alles was ich bisher so gesehen habe.
&gt; Worst case im 5-Jahresrückblick sind ungefähr 4% p.a., dazu kein
&gt; Ausgabeaufschlag. Oder spekuliert da jmd. auf mächtig steigende
&gt; Zinsen? Außerdem hab ich Schwierigkeiten Infos über die Swaps und
&gt; bes. den Spread zu finden - gerade ältere Daten (die letzten 20
&gt; Jahre, 5 Jahre gibt's bei Wikipedia), vlt. kann mir da wer
&gt; weiterhelfen.
&gt; Sieht jmd. den Haken und kann ihn mir erklären?

Dass der Kupon dieser Anleihe dazu tendiert zu sinken während die
Marktzinsen steigen. Wenn der Leitzins dann bei 4-5% liegt, sitzt du
wahrscheinlich auf Anleihen, die nur noch mit 1-2% verzinst sind und
dementsprechend unattraktiv am Markt sind.

Die Zinsen für langfristige Kredite sind in der Regel teurer als die für
kurzfristige, weil eine Zinsbindung dann zum Vorteil des Schuldners
arbeitet. In einer Hochzinsphase dreht sich das ganze um, da die Kreditgeber
interessiert sind hohe Zinsen für einen längeren Zeitraum festzulegen und
deswegen Obligationen mit kurzer Laufzeit den Schuldnern schmackhafter
machen müssen. Und nach den Bedigungen der Anleihe gibt es bei einer
negativen Differenz zwischen den beiden Indizes keine Zinsausschüttung.

Und da es derzeit tatsächlich nach steigenden Zinsen aussieht - man rechnet
damit, dass die EZB die Leitzinsen dieses jahr noch schrittweise auf 3,0%
erhöhen werden - kann ich dir von diesem Angebot nur abraten.

Report this message