Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

zustellaufsicht, Tecis Gehirnwäsche, obrembalski betrinken, obrembalski unterlassungsklage, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski feststellungsklage, obrembalski verfassungsgericht, gewerbeanmeldung skr 03, paketempfang,was unterschreibe ich alles auf dem display?

Links

XODOX
Impressum

#1: Normadressat der Psittakose-Verordnung (was: Nymphensittich rupft Jungem die Federn aus)

Posted on 2006-07-22 18:27:39 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#2: Re: Normadressat der Psittakose-Verordnung

Posted on 2006-07-23 00:38:06 by Christopher Creutzig

Ralf Kusmierz wrote:

> Sieh es mal so: In der Verordnung stehen als Normadressaten
> ausdrücklich "Züchter und Händler" - wenn der Verordnungsgeber "alle
> Vogelhalter, bei denen sich die Vögel vermehren" gemeint hätte, dann
> hätte er das wohl ausdrücklich geschrieben.

Er *hat* aber geschrieben, wer als Züchter zu gelten hat, schau in
§2 I der Verordnung nach. Nach meiner Laienlesung geht es darum, ob die
Vermehrung der Vögel in der Absicht des Tierhalters liegt. Nachdem
Papageien wohl kaum regelmäßig kastriert oder sterilisiert werden wie
bspw. Katzen, würde ich diese Absicht nicht automatisch bei jedem
Tierhalter annehmen, wo sich die Vögel Nester bauen.
∏

>> unterscheidet. Und wer Vögel mindestens paarweise hält und ihnen
>> passende Nistgelegenheiten zur Verfügung stellt, dem wird eben
>> unterstellt daß er die Vögel zum Zwecke des Züchtens hält.

Ich habe keine Ahnung von Papageienhaltung: Brauchen die Tierchen über
die normale Ausstattung hinausgehende Nistgelegenheiten?

Und wenn das Geschilderte die tatsächliche Praxis ist: Wo ist das Problem?


Gruß,
Christopher

Report this message

#3: Re: Normadressat der Psittakose-Verordnung

Posted on 2006-07-23 01:00:03 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#4: Re: Normadressat der Psittakose-Verordnung (was: Nymphensittich rupft Jungem die Federn aus)

Posted on 2006-07-23 16:18:29 by Edith

&quot;Ralf Kusmierz&quot; &lt;<a href="mailto:me&#64;privacy.invalid" target="_blank">me&#64;privacy.invalid</a>&gt; schrieb im Newsbeitrag
news:e9tjlr$gj8$<a href="mailto:1&#64;online.de..." target="_blank">1&#64;online.de...</a>
&gt; Sieh es mal so: In der Verordnung stehen als Normadressaten
&gt; ausdrücklich &quot;Züchter und Händler&quot; - wenn der Verordnungsgeber &quot;alle
&gt; Vogelhalter, bei denen sich die Vögel vermehren&quot; gemeint hätte, dann
&gt; hätte er das wohl ausdrücklich geschrieben.

ne nicht ausdrücklich geschrieben. Wenn deine Sittiche sich vermehren
macht dich das automatisch zum Züchter.
Dagegen steuern kannst du wenn du die Eier abkochst.

&gt;&gt; Und wer Vögel mindestens paarweise hält und ihnen
&gt;&gt; passende Nistgelegenheiten zur Verfügung stellt, dem wird eben
&gt;&gt; unterstellt daß er die Vögel zum Zwecke des Züchtens hält.

nein, aber wer den Vögeln eine passende Nistgelegenheit zur
Verfügung stellt tut dies nur deswegen um Nachwuchs zu erziehlen,
oder warum sonst???????

Und das wiederrum macht dich zum Züchter. Und wer Sittiche
oder Papageien züchtet muss eine Zuchtgenehmigung haben, ein
Zuchtbuch führen, und seine Vögel beringen.
So ist es eben !!!

Report this message