Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

Tecis Gehirnwäsche, obrembalski betrinken, obrembalski unterlassungsklage, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski rechtliches de.soc.recht, obrembalski feststellungsklage, obrembalski verfassungsgericht, gewerbeanmeldung skr 03, paketempfang,was unterschreibe ich alles auf dem display?, finanzamt über eine etwaige verrechnung des restguthabens mit gegenansprüchen erhalten sie eine besondere mitteilung

Links

XODOX
Impressum

#1: Tagesgeld

Posted on 2008-01-31 13:13:14 by Bettina Wendt

Hallo zusammen,

im Newsletter meiner Bank wird für ein "Tagesgeldkonto" geworben:
- 4,3% ab dem ersten Euro
- Täglich verfügbar
- 100%ige Einlagensicherheit
- Keine Mindesteinlage

Kann mir jemand sagen, was genau ein Tagesgeldkonto ist? Ich habe mal
bei Wikipedia geschaut, aber dort werden mehr Marktaspekte und Beispiele
bei Kreditaufnahme durch Unternehmen erläutert..

Was bedeutet es für eine Privatperson? Wenn alles 100% sicher ist,
täglich verfügbar und keine Mindesteinlage, könnte man mir die Zinsen
doch aufs normale Girokonto geben, oder nicht? Dort sind die
Vorraussetzungen doch genauso erfüllt..

Ist das dann eigentlich ein Unterkonto, eigenes Konto oder eine Art
Sparvertrag oder sowas?

Vielen Dank für Eure Tipps!
Bettina

Report this message